Verantwortung für unsere Natur übernehmen

Ich setze mich für eine Europäische Union ein, die sich für den Umwelt- und Klimaschutz stark macht. Zwar ist die EU in diesem Bereich bereits oftmals Trendsetter. Für die Zukunft brauchen wir aber weiterhin viel Ehrgeiz, um weitreichende Ziele wie die des Paris Klimaschutzabkommens zu erreichen.

Wichtig ist mir auch der Einsatz gegen potentiell gefährliche Stoffe wie das Pestizid Glyphosat. Widersprüchlichen wissenschaftlichen Studien hinsichtlich der potentiellen Gefahren sollten zur Vorsorge mahnen, nicht zu sprechen von den ermittelten Gefahren für Landwirtschaft und Insektenwelt. Hier kann ich mich in meiner Funktion als Mitglied des Sonderausschusses Pestizide einbringen.

Auch das Bienensterben ist eine Gefahr für unser gesamtes Ökosystem und unser aller Überleben. Die EU muss – nach dem Verbot bestimmter Insektizide – weitere Schritte zum Schutz der Bienen ergreifen. Dafür sensibilisiere ich bei Veranstaltungen in Brüssel und hier vor Ort.

Ebenfalls muss klar ersichtlich werden, welche Unternehmen mit genmanipulierten Nahrungsstoffen arbeiten, um jene Unternehmen zu fördern, die auf diese Praktiken verzichten. Der Einsatz von genmanipulierten Nahrungsmitteln – wie dem Genmais – muss auf europäischer Ebene reduziert werden, da die gesundheitlichen Auswirkungen auf Mensch und Tier nach wie vor nicht vollständig bekannt sind.